POSITIVE EINSTELLUNG

Psychiatrie und Psychotherapie

"Wir beginnen erst dann einen Patienten zu verstehen, wenn wir seine Geschichte kennen."

Michael Balint 

LEISTUNGEN

Wie läuft die Untersuchung ab?

  • Ausführliches diagnostisches Gespräch

  • Gemeinsames Erarbeiten von Therapiezielen und Erstellung eines Behandlungsplans

  • Psychoedukation mit Aufklärung über die vorliegende Erkrankung und mögliche Therapieoptionen

  • Aufklärung über die Möglichkeit einer medikamentösen Therapie, deren Indikationen mit Wirkung und Nebenwirkungen im Rahmen des Behandlungsplans

  • Koordination und unterstützende Maßnahmen

  • Psychotherapeutische Interventionen mit Fokus auf Selbstwirksamkeit

  • Ressourcen erarbeiten und Rückfallprävention

SCHWERPUNKTE

Wann kann Psychiatrie Hilfe bieten?

  • Depressionen und Bipolar affektive Erkrankungen

  • Angsterkrankungen

  • Psychotische Erkrankungen

  • Zwangserkrankungen

  • Krisenhafte Lebensumstände

  • Akute Belastungsstörungen

  • Posttraumatische Belastungsstörungen

  • Psychovegetative Erschöpfung und Burn-out

  • Persönlichkeitsstörungen

  • Dissoziative Störungen

  • Schlafstörungen

  • Demenz und Alterspsychiatrie

  • ​Angehörigenberatung

WAHLARZTORDINATION

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse?

Meine Praxis ist eine Wahlarztordination, d.h. es besteht kein Vertrag mit den gesetzlichen Krankenkassen. Sie als Patient erhalten nach der Behandlung eine Honorarnote, die Sie zunächst selbst begleichen. Anschließend reichen Sie die bezahlte Honorarnote bei Ihrer Krankenkasse ein. Die Höhe der Erstattung hängt von der jeweiligen Krankenkasse ab.

Wahlarztrezepte werden in der Regel wie Kassenrezepte behandelt.

Die Kosten richten sich nach Umfang und Dauer der Behandlung. Ich berate sie gerne im Vorfeld über die zu erwartenden Kosten.